Eröffnung eines weiteren Teilabschnittes im Bochumer Stadtbahnverkehr

16 October 2017

Mit Schnupperfahrten im Vorfeld konnten die Bochumer am 5. und 6. Oktober bereits die neugestaltete Strecke entlang der Unterstraße und der B235 in Langendreer erleben. Am 7. Oktober waren sie zusammen mit zahlreichen geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft eingeladen, beim offiziellen Fest anlässlich der Fertigstellung und Inbetriebnahme des Bauabschnittes G und damit der Teilstrecke zwischen Lessing-Schule und Langendreer-Markt mitzufeiern.

Von der BOGESTRA (Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG) beauftragt, ist iproplan® beim sogenannten Großprojekt "Linie 310 – Gutes verbinden" als Generalplaner für Gleis- und Straßenverkehrsanlagen, Ingenieurbauwerke, Fahrleitungsanlagen und Baugrunduntersuchungen in der Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung tätig. Des Weiteren gehören die Koordinierung von Straßenbeleuchtung, Verkehrstechnik, Umweltverträglichkeitsstudie, Landschaftspflegerischer Begleitplanung und des Schall- und Erschütterungsschutz, sowie die Erstellung des koordinierten Leitungsplans zu den Aufgaben der iproplan®-Ingenieure.


Der Bau

Gut 18 Monate hat der Neubau dieses Teilabschnittes G gedauert. Da bereits 2015 und 2016 die angrenzenden Bauabschnitte F und H fertiggestellt wurden, können nun seit Anfang Oktober die Straßenbahnen der Linie 302 von der S-Bahn-Station Bochum-Langendreer, über den Langendreer-Markt bis zur Universitätsstraße fahren. Auf diesen Abschnitten entstanden fünf komplett neue barrierefreie Haltestellen. Die Fahrgastunterstände wurden mit großen Glasflächen ausgestattet, besitzen eine moderne Beleuchtung und Sitzgelegenheiten.

Für die BOGESTRA ist mit der Fertigstellung dieses Teilabschnittes ein weiterer Schritt im größten Stadtbahnprojekt getan. Bis 2019 werden auch die letzten beiden Teilbauabschnitte B und C – die Abschnitte über die Stadtgrenze Bochum / Witten hinweg – beendet werden. Ab Herbst 2019 kann die Linie 310 dann ihre neue Route, von der Wittener Straße über die Unterstraße und Hauptstraße (B235) bis zur Bochum / Wittener Stadtgrenze und dann weiter auf Wittener Seite über die Bochumer und Crengeldanzstraße zum Zentrum, nutzen.

Für das Gesamtbauprojekt werden bis 2019 voraussichtlich mehr als 60 Millionen Euro investiert.

Kontaktieren Sie uns

 
Chemnitz (Zentrale)

Chemnitz (Zentrale)

Email
info@iproplan.de
Phone
+49 (0) 371 / 52 65 0